Ligister Weinberge rund um die Burg | © Rainer M. Fürstaller

Sehens-würdigkeiten

Sehenswertes Ligist

Der charmante Ort Ligist präsentiert sich vielfältig und abwechslungsreich. Da wäre zum einen das liebevoll gestaltete Museum in Ligist, das rekonstruierte Keltenhaus am Dietenberg und das famose Hammerwerk Roob. Und hoch oben, nördlich des Marktplatzes von Ligist, ragt erhaben die Burgruine mit ihrem Burgfried von einer Anhöhe.


Die Lubgaster ließen die ersten Bauten im 12 Jhd. entstehen, bevor die Festung in den Besitz der Herren von Saurau über ging.
Gegen Ende des 18. Jhd. begann leider der Verfall der Feste Lubgast. Die Saurauer bauten sich daher, als neuen Wohnsitz, am Fuße der Ruine das Schloss Ligist, welches 1870, zusammen mit der Ruine, in den Besitz der Grafen Goess überging. Seit 1928 ist die gesamte Liegenschaft Eigentum des Souveränen Malteser Ritterordens.

Ein zehnminütiger Fußmarsch vom Ligister Marktplatz zur Burgruine wird mit einem umfassenden Panoramablick über den Ligister Talkessel belohnt. Unmittelbar neben der Ruine beginnt übrigens auch der Vogelstimmenweg, der mit informativen Schau- und Hörtafeln versehen ist.

Ein genüsslicher Spaziergang durch diesen zauberhaft charmanten Ort gibt Besuchern die Möglichkeit, ihre ganz persönlichen Sehenswürdigkeiten für sich zu entdecken.