Voitsberger Gesundheitsweg 2





Wanderung
Wanderung

Voitsberger Gesundheitsweg 2

Blick auf Grafenteich
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Schwierigkeit: leicht
Strecke: 11,2?km
Aufstieg:
314 m
   Abstieg:
314 m
Dauer: 3:00 Std
Tiefster Punkt: 380 m (Arik-Brauer-Rathaus)
Höchster Punkt: 588 m (Kriegerdenkmal Panoramastraße)

Kurzbeschreibung

1997 wurde in Voitsberg die Idee zur Gesundheitsregion geboren. Im Zuge dieser wurden in den Folgejahren die ersten Vorarbeiten zur Markierung von vier besonderen Wegstrecken im Gemeindegebiet der Stadt Voitsberg begonnen und abgeschlossen. Diese laden zu sportlicher Aktivität als wesentlichen Beitrag zu einem gesunden Lebensstil ein. Auch Entspannung und Bewegung in unserer schönen Landschaft sind Anreize für Spaziergänge, Walken oder Laufen auf den vier Gesundheitswegen.

Die rot beschilderte Strecke ist die längste der vier Gesundheitswege und zeigt uns zwei unterschiedliche Seiten von Voitsberg: Einerseits marschieren wir in hügeliger ruhiger Landschaft, die uns nach Arnsein führt. Im Gegensatz dazu erleben wir auf unserer Wanderung auch die belebten Teile der Stadt.

Beschreibung

Voitsberg ist eine der drei Städte in der Lipizzanerheimat und namensgebend für den Bezirk. Eine Besonderheit ist das von Arik Brauer gestaltete Rathaus. Rund 120 m² handbemalte Fliesen, die Sprichwörter darstellen, wurden in Mosaikform durch den Künstler Prof. Arik Brauer auf Außenwänden des Rathauses angebracht. Im oberen Hauptfassadenteil befindet sich das Glockenspiel mit sechs Keramikfiguren, die Liebe, Gerechtigkeit, Naturschutz, Mut, Frieden und Klugheit darstellen.

Im Jahr 2002 gestaltete der Künstler Prof. Arik Brauer die Fassade mit, in Bildsprache umgesetzten Sinnsprüchen und 2003 erhielt das Rathaus ein Glockenspiel. Im Stiegenhaus und in den Gängen befindet sich eine "ständige Galerie" mit Arbeiten heimischer Künstler von Friedrich Aduatz bis Franz Weiß.

Neben kulturellen Highlights – zu welchen auch die Burgruine Obervoitsberg gehört, wo zahlreiche Veranstaltungen stattfinden – finden wir hier auch ruhige und schöne Plätze, die uns zum Entspannen und genießen einladen. Ein Beispiel dafür ist das Schloss Greißenegg mit seiner einzigartigen Parklandschaft und dem Grafenteich. Während wir im Schloss der Buschenschank einen Busch abstatten und uns kulinarisch stärken können, gibt es im Park ausreichend Gelegenheiten, sich zu vom Alltag zu erholen. Besonders für Kinder gibt es hier viele Angebote, sich spielerisch und sportlich auszuleben.

Besonders interessant in Voitsberg ist der Historische Stadtrundgang.

Eigenschaften
aussichtsreich
Rundtour
Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich
botanische Highlights

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start der Tour
Voitsberg, Arik Brauer Rathaus
Ende der Tour
Voitsberg, Arik Brauer Rathaus
Wegbeschreibung

Unser zweiter Gesundheitsweg nimmt beim Arik Brauer Rathaus seinen Ausgang über die Bahnhofstraße recht und die die Schillerstraße kommen wir die Kainach überschreitend zur Klöpferallee. Wir gehen über die Bahngleise und kommen zum Schloss Greißenegg. Wir gehen über den Parkplatz und ein Stück durch den Park, bis wir links die Holzbrücke überqueren, die uns leicht bergauf in den Wald zum Grafenteich führt. Diesen entlang kommen wir kurzer Zeit zu einer Abzweigung links, die uns auf die Kowaldstraße führt. Auf dieser blieben wir, bis zur Kreuzung mit der Wolfshuberstraße. Bei der starken Linkskurve halten auch wir uns links und gehen gemütlich weiter. Hier erleben wir die ruhigere und stillere Seite von Voitsberg. Wenn wir aus dem Wald herauskommen, sehen wir auf der linken Seite die Abzweigung zur Panoramastraße. Wir bleiben auf dieser Straße und gehen hier durch Siedlungsgebiet und schöne Naturlandschaft. Nach einiger Zeit kommen wir zu einer spitzen Kreuzung mit dem Hofweg. Wir verlassen den Panoramaweg für eine kurze Zeit und gehen über den Hofweg. Hier kommen wir beim Krieger-Denkmal vorbei. Halten wir in kurzem Gedenken inne, genießen wir die Aussicht, bevor wir weiter marschieren.

 

Nach kurzer Zeit erreichen wir wieder den Panoramaweg. Diesem folgen wir und kommen durch Wohnsiedlungen und haben einen herrlichen Ausblick auf das Stadtgemeindegebiet von Voitsberg. Wir kommen zur Kreuzung mit dem Jägerweg. Hier verlassen wir den Panoramaweg und gehen geradeaus (zwischen Haus und Hof) auf dem Wiesenweg weiter und erreichen auf direktem Weg das Ausflugsgasthaus Preschan. Hier angekommen haben wir knappe sechs Kilometer unserer Wanderung hinter uns und es wird Zeit Rast zu machen.

 

Nach unserem Einkehrschwung gehen wir links die Arnsteinstraße zurück. Wir folgen dieser Straße und biegen nach einigen Minuten rechts in den Waldweg ein (Achtung: Markierung beachten). Wir gehen durch den Wald und kommen direkt in den Hortweg. Wir halten uns links, folgen der Maltesergasse, gehen über die Bahnübersetzung bis zum Kreisverkehr in Krems.

Hier gehen wir links dem Straßenverlauf „Grazer Vorstadt“ folgend. Nach kurzer Zeit biegen wir rechts in eine Siedlungsstraße ab, damit wir auch der Kirche zum Hl. Blut einen kurzen Besuch abstatten können. Dieser Straße folgend gelangen wir wieder zurück zur Hauptstraße, die uns wieder zu unserem Ausgangspunkt ins Ortszentrum nach Voitsberg bringt.

Wegkennzeichen
2-rot
Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf.

Eine Notfallsausrüstung gehört in jeden Rucksack!

Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf am Berg nie fehlen!

Ein Blasenpflaster für den Fall der Fälle nicht vergessen!

Sicherheitshinweise

Liebe Wanderfreunde!

Als Wandernde sind Sie im Wald und auf der Wiese zu Gast. Bedenken Sie bitte folgende Hinweise:

  • Wildtiere brauchen Ruhe, bitte unnütigen Lärm vermeiden
  • Gekennzeichnete Wanderwege nicht verlassen
  • Müll nicht im Wald entsorgen, Tiere können sich daran verletzen

Danke für eure Rücksichtnahme!

Karte
Wandern in der Lipizzanerheimat - 28 Wandertipps
Öffentliche Verkehrsmittel
Mit den Regionalzügen der GKB zum Bahnhof Voitsberg. Anschließend ca. 10 min. Fußweg zum Rathaus. Nähere Informationen auf www.gkb.at
Anfahrt
  • A2 Autobahnabfahrt Mooskirchen
  • beim Kreisverkehr 3. Ausfahrt (links) auf die B70 Richtung Voitsberg nehmen und der Beschilderung folgen.

Routenplaner

Parken
Es sind ausreichend Parkplätze in Voitsberg vorhanden. Achtung: Von Montag bis Freitag gebührenpflichtig.

Kostenlose Parkplätze: Bitte der Beschilderung folgen.

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Lipizzanerheimat

An der Quelle 3

8580 Köflach

Tel. 0043 3144 72 777

Fax.  0043 3144 72 777 0

office@lipizzanerheimat.com

www.lipizzanerheimat.com

und

Stadtgemeinde Voitsberg

Hauptplatz 1

8570 Voitsberg

Anprechpersonen: Frau Schalk (0043 3142 22170 211) oder Frau Nather (0043 3142 22170 212)


Höhenprofil
Höhenprofil nicht verfügbar

Wegeart
Länge11,2 km

Autor
Lipizzanerheimat Steiermark | erstellt: 31.05.2011 | geändert: 23.01.2018
Quelle
Tourismusverband Lipizzanerheimat
www.lipizzanerheimat.com

Logo


Downloads:

Tour drucken
Gesamte Tour mit Karte, Höhenprofil und Beschreibung als PDF speichern oder drucken
GPS-Track
GPX-Datei speichern und z.B. auf GPS-Gerät spielen
Google-Earth
Tour auf Google-Earth in 3D ansehen oder .KML-Datei speichern


Ligist -
der Beginn der
Schilcherweinstraße

Zimmeranfrage:

Anreise am:
Abreise am:
Lipizzaner-Heimat
Tourismusverband Ligist | 8563 Ligist 22, West-Steiermark (Österreich) | Telefon: +43(0)3143-22 29-0 | tourismus@ligist.info - www.ligist.info