Schloss Stainz und Jagdmuseum - Stainz

Das Schloss Stainz wurde um 1229 von Leuthold von Wildon gegründet.
Wohl der bekannteste unter den Probsten des Stiftes war Probst Jakob Rosolenz, der unter anderem für eine erfolgreiche Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen Flächen sorgte.

Noch heute leben die Nachfahren des Erzherzog Johann und der Anna Plochl, die Familie der Grafen Meran im Schloss. Das Schloss ist zu eingeschränkten Zeiten öffentlich zugänglich. Einige Räumlichkeiten, der Arkadenhof sowie der Schlossgarten können angemietet werden.

Ein Jagdmuseum für Jung und Alt, für Jäger und Nicht-Jäger.

Das neue Jagdmuseum in Schloss Stainz zeigt Jagdkultur als einen sehr vielfältigen Bestandteil des menschlichen Lebens, der das „Mensch-Sein“ seit Jahrtausenden ermöglicht und begleitet. Angesprochen wird ein breites Publikum, Jäger und Nicht-Jäger, mit den unterschiedlichsten Zugängen zu diesem Thema.

Die Ausstellung spannt einen Bogen von den Ursprüngen der Jagd, ihrem Einfluss auf Kultur und Brauchtum, über den Mythos „Jagd“ bis hin zum Naturerlebnis und dem Schwerpunkt Wildökologie. Das Jagdverhalten der Menschen und Tiere untereinander wird ebenso erklärt wie die heutigen Aufgaben der Jägerinnen und
Jäger.

Kontakt Schloss Stainz
Forstverwaltung Meran
Schlossplatz 5, A-8510 Stainz
Tel: +43(0)3463/23 08 0
Fax: +43(0)3463/23 08 75
e-mail: fv.meran@schloss.stainz.at
www.schloss.stainz.at

Kontakt Jagdmuseum
Informationen unter:
T: +43(0)3463/2772-16
E: jagd@museum-joanneum.at

Öffnungszeiten
26. März bis 30. Oktober
Di-So 10 - 17 Uhr

November 2016 bis März 2017 geschlossen

Der Besuch ist für Gruppen von Montag bis Freitag auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Voranmeldung mit Führung möglich.

Ligist -
der Beginn der
Schilcherweinstraße

Zimmeranfrage:

Anreise am:
Abreise am:
Lipizzaner-Heimat
Tourismusverband Ligist | 8563 Ligist 22, West-Steiermark (Österreich) | Telefon: +43(0)3143-22 29-0 | tourismus@ligist.info - www.ligist.info