Archeo Norico - Deutschlandsberg

 

Burgmuseum

Das Museum ist im gotischen Wohnturm und den daran angrenzenden ehemaligen Repräsentationsgebäuden der Burg Deutschlandsberg untergebracht. Der spornartige Burgfelsen, ein natürlich geschützter Platz mit weitreichenden Sichtverbindungen, war seit der Jungsteinzeit (5. Jahrtausend v. Chr.) immer wieder vom Menschen besiedelt. Die Burg Deutschlandsberg bildete bis in das beginnende 19. Jhd. den Hauptverwaltungssitz großer Landbesitzungen des Salzburger Erzbistums in der Weststeiermark, die erste urkundliche Nennung eines Burggrafen aus dem Geschlecht der Lonsperger datiert in das Jahr 1153. Seit dem Jahr 1932 ist die Burg Deutschlandsberg im Besitz der Stadtgemeinde, und entwickelt sich sukzessiv zu einem südweststeirischen Ausstellungszentrum.

Das Museum beinhaltet Schausammlungen zu folgenden Themen:

  • Vor- und Frühgeschichte der Südweststeiermark
  • Keltenausstellung „Mythos Kelten"
  • Folterkammer im Burgverlies
  • Sammlung historischer Blank- und Feuerwaffen
  • Antiker Gold-, Silber- und Bronzeschmuck (Kelten, Römer und Byzantiner)
  • Weihegaben an die Götter - Kultopferfunde aus vorkeltischer Zeit
  • Kelten-Kämpfer-Krieger. Steiermarks frühkeltische Schlachtfelder
  • Galeristik (jährliche Sonderausstellungen)

Das Museum, in einer mittelalterlichen Burg untergebracht, stellt ein ideales Ausflugsziel dar. Die Burg Deutschlandsberg liegt mitten im südweststeirischen Hügelland (Schilcherweinbaugebiet, Kernöl, Buschenschänken).

Öffnungszeiten:
15. April - 31. Oktober
Dienstag - Sonntag sowie an Feiertagen
10.00 - 18.00 Uhr

Kontakt:
Burgmuseum Archeo Norico
Burgplatz 2
8530 Deutschlandsberg

Telefon: +43 3462 5602
e-mail: info@archeonorico.at

Ligist -
der Beginn der
Schilcherweinstraße

Zimmeranfrage:

Anreise am:
Abreise am:
Lipizzaner-Heimat
Tourismusverband Ligist | 8563 Ligist 22, West-Steiermark (Österreich) | Telefon: +43(0)3143-22 29-0 | tourismus@ligist.info - www.ligist.info